Die Blut- und Gewebsreinigung nach Hildegard von Bingen

Hildegardischer Aderlass

 

Die Hormonapotheke, Jungbrunnen, das ganzheitliche Anti-Aging. 

Eine körperliche und feinstoffliche Reinigung, tiefgreifend und befreiend. 

 

Der Aderlass ist ein bluthygienisches Verfahren zur Entgiftung, Stärkung und Regulierung der Körperfunktionen. Die bekannte Universalgelehrte Hildegard von Bingen hat diese Heilbehandlung in ihren Büchern beschrieben. 

 

Ein Aderlass nach Hildegard von Bingen kann

  • blutreinigend, entgiftend und bluterneuernd wirken
  • die Selbstheilungskräfte aktivieren
  • der Entstehung von Krankheiten vorbeugen
  • die Zahl der Immunzellen im Blut erhöhen
  • den Kreislauf stärken
  • den Blutdruck senken
  • der Verkalkung von Blutgefäßen entgegenwirken
  • die Vitalität und Leistungsfähigkeit sowie das Gesundheitspotential steigern. 

Wie bei einer Blutentnahme wird dabei mit einer Kanüle eine Vene angestochen und ca. 100ml Blut entnommen. Die Menge bestimmt der Körper selbst. 

 

Der richtige Zeitpunkt für einen Aderlass

Hildegard schreibt: "Er soll aber bei abnehmendem Mond zur Ader gelassen werden, also am ersten Tage wenn der Mond anfängt abzunehmen, oder am zweiten, dritten, vierten, fünften oder sechsten Tage und dann nicht mehr ..."

 

Somit wird nur vom ersten bis sechsten Tag nach Vollmond in meiner Praxis der Aderlass angeboten - nach einem entsprechenden Vorgespräch. 

Da der Aderlass absolut nüchtern durchgeführt wird terminiere ich in der Regel nur für den Vormittag.