Bach-Blütentherapie

 

Die Bach-Blütentherapie wurde vor rund 70 Jahren von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt und ist heute weltweit angesehen und verbreitet. 

 

Die Bach-Blütentherapie dient dazu, mit den "negativen Seelenzuständen der menschlichen Natur" - wie z.B. Ungeduld, Kleinmütigkeit, Unsicherheit, Eifersucht - konstruktiv umgehen zu lernen und wieder Anschluss an die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte zu finden. 

 

Zielsetzung der Bach-Blütentherapie ist seelische Harmonisierung und damit die größtmögliche Entfaltung und Stabilität der Persönlichkeit. Daraus folgt indirekt eine höhere Wiederstandskraft gegen seelische Störungen und seelisch bedingte körperliche Störungen. 

 

Die Bach-Blütentherapie dient in erster Linie der seelischen Gesundheitsvorsorge.