Darmsanierung - Die Verdauung wieder ins Gleichgewicht bringen

 

Die Erkenntnis, dass der Darm wesentlich mehr kann als verdauen, ist keineswegs neu. Schon lange wissen wir, dass er unser Immunsystem trainiert, unsere Psyche beeinflusst und eine wichtige Basis für unser Wohlbefinden ist. Bereits Hippokrates, einer der bedeutendsten Ärzte der Antike wusste: "Der Tod sitzt im Darm". Dass wir dieses wichtige Organ also sehr gut pflegen und seine Befindlichkeiten unbedingt beachten sollten, ist keine Idee unserer Zeit. 

 

Nach einer ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung schließe ich bei meinen Patienten Laboruntersuchungen an (Stuhlprobe, Blutabnahme) um den Zustand des Darmes diagnostisch möglichst gut erfassen zu können. 

Die anschließende Behandlung richtet sich individuell nach diesen Ergebnissen gemeinsam mit Ihren Beschwerden und Symptomatik. 

 

Oftmals ist es für einen nachhaltigen Therapieerfolg wichtig über eventuelle Nahrungsmittelunverträglichkeiten Bescheid zu wissen. Für diese Austestung wird Blut abgenommen und in ein Speziallabor geschickt. Sie bekommen dann die Ergebnisse "schwarz auf weiß" zusammen mit Empfehlungen für eine darmfreundliche individuelle Ernährung.